Wir über uns:


Unter dem Dach des 1981 gegründeten Stadtverbandes der Kleingärtner e.V. sind die vier Frankenthaler Kleingartenvereine Rosengarten, Sonnenbad, Mörscher Weiden und Flomersheimer Gartenfreunde vereint.

Zu seinen Aufgaben zählt die Betreuung und Beratung sowie die Bündelung und Vertretung der Interessen der angeschlossenen Vereine. Vordringlich übernimmt er dabei auch die Mittlerrolle zwischen den Kleingartenvereinen und der Stadt Frankenthal.

So ist der Stadtverband beispielsweise Generalpächter der im Stadtgebiet verteilten Kleingartenanlagen mit einer Gesamtfläche von etwa 28 Hektar und 870 Kleingärten. Die einzelnen Kleingartenvereine treten somit nur als Zwischenpächter der in städtischem Besitz befindlichen Flächen auf und führen den fälligen Pachtzins an den Stadtverband ab. Die Vergabe der eigentlichen Gartenparzelle liegt also in Händen des Kleingartenvereins, der mit dem Kleingartenbesitzer und Vereinsmitglied wiederum in einem Unterpachtverhältnis steht.

Ein wichtiges Aufgabenfeld des Stadtverbandes ist die Öffentlichkeitsarbeit. Hierbei gilt es, das Interesse der Bevölkerung am Kleingartenwesen zu wecken und auf die sinnvolle Gestaltung von Freizeit und Erholung durch gärtnerische Betätigung hinzuweisen. Hinzu kommen die Vermittlung von Naturverbundenheit und das Herausstellen der Bedeutung von Kleingartenanlagen als Grünflächen in einem von Industrie und Verkehr geprägten Ballungsraum.

Zu den besonderen Aktivitäten des Stadtverbandes der Kleingärtner gehört die Partnerschaft mit dem Bezirksverband Wedding. Der bereits im Sommer 2002 angeknüpfte Austausch mit den Berliner Kleingärtnern (Schrebergärtnern), wurde im Oktober 2003 anläßlich eines Gegenbesuches in Frankenthal mit der Unterzeichnung einer Partnerschaftsurkunde besiegelt.